Warning: mysqli_fetch_array() expects parameter 1 to be mysqli_result, boolean given in /var/www/confixx-vhosts/web19/html/o.red.c/theme/elements/modul-news.php on line 15
Samstag · 15.12.2012 · 18:14 Uhr · Gg

BL 16. Spieltag: Der SCM siegt nach Steigerung 26:18 (10:19) über GWD Minden

Vor 5871 Zuschauern tat der SC Magdeburg sich lange schwer gegen den Aufsteiger aus Minden. Im Angriff wurde lange Zeit massiv gesündigt und so gelang es den Gästen einen zwischenzeitlichen Rückstand von 4 Toren bis zur Pause wieder auszugleichen. Erst ab der 40. Minute konnte der SCM noch einen Zahn zulegen und einen größeren Vorsprung erarbeiten. Gerrie Eijlers heute Bester seines Teams. Bester Schütze beim SCM war R. Weber mit 7 Toren, bei Minden waren es Svitlica und Doder mit je 4 Toren.


Gerrie Eijlers war heute wieder großer Rückhalt.
Foto: Eroll Popova
Kurz vor dem Weihnachtsfest war die Halle gut gefüllt und alle SCM-Fans erwarteten ein überzeugendes Spiel, zumal Jure Natek, Kjell Landsberg und Stefan Kneer mit im Aufgebot waren. Minden mit Anwurf und als diese den Ball schnell verloren konnte Rojewski die erste Führung erzielen. Eijlers gut aufgelegt hielt und R. Weber konnte in der dritten Minute per Strafwurf erhöhen. Doch dann zeichnete sich im Angriff des SCM schnell Pech und "Schlamperei" ab. Vielfach wurde der Pfosten getroffen und es gab einige Fehlpässe, nachdem in der Abwehr eigentlich der Ball schon erkämpft war. Eine 6:4 Überzahl konnte der SCM dann effektiv nutzen und nach dem 4:4 in der 12. Minute auf 8:4 in der 16. Minute davon ziehen. Dann wurden im Angriff des SCM wieder etliche Chancen nicht genutzt und Minden konnte immer weiter verkürzen. Kurz vor der Pause gelang sogar die 10:9 Führung. Kapitän van Olphen erzielte noch der Ausgleich. Nur 10 Tore zur Halbzeit sprechen für sich.

Nach der Pause erwarteten die Fans eine deutliche Steigerung und als Grafenhorst traf und Eijlers einen Strafwurf von Antonewitch hielt, schien der Bann zu brechen. Doch Vortmann im Tor der GWD hatte etwas dagegen und auch sonst gab es noch einige Fehler im Angriff des SCM. Als dann R. Weber, Rojewski und Landsberg trafen, wuchs der Vorsprung und der Gästetrainer nahm beim 15:12 eine Auszeit um den lauf zu unterbrechen. Bis zum 16:14 in der 46. Minute bleib man dran, dann legte der SCM richtig los. Die gute Abwehrarbeit wurde nun auch in Tore umgemünzt, dabei einige Leckerbissen für das lange unter "Stress" gehaltene Publikum. Dabei ein tolles Tor vom wieder eingesetzten Landsberg vom Kreis, der kurz danach fast im Fallen Hornke vom eigenen Kreis bediente, der fing und verwandelte den Ball in der Luft. Minden hatte nun keine Chance mehr und wurde am Ende verdient mit 26:18 nach Hause geschickt.
Der SCM bleibt auf Platz 9, schließt aber zumindest vorläufig nach Pluspunkten zum HSV Hamburg auf.
Pl.TeamSp.Diff.Pkt.
8HSG Wetzlar 31+234:28
9VfL Gummersbach 30+933:27
10SC Magdeburg 30+931:29
11SC DHfK Leipzig (N)30-5426:34
12Bergischer HC 30-8119:41
Männer · 1. Bundesliga · Saison 2015/2016
33.Spieltag · 29.05.2016 · 17:15 Uhr