Warning: mysqli_fetch_array() expects parameter 1 to be mysqli_result, boolean given in /var/www/confixx-vhosts/web19/html/o.red.c/theme/elements/modul-news.php on line 15
Donnerstag · 13.12.2012 · 11:00 Uhr · aaa

16. Bundesligaspieltag: Grün-Weiß Dankersen kommt in die GETEC-Arena


Der Ex-Magdeburger Christoph Steinert konnte in dieser Saison bislang 30mal für GWD einnetzen.
Foto: M.Bernsee
Nach der unglücklichen Pokalpleite in Mannheim hat der SCM nur wenig Zeit die Geschehnisse zu verarbeiten. Denn bereits am Samstag sind van Olphen & Co. wieder in der Liga gefordert. Am vorletzten Spieltag der Hinserie empfängt man den Aufsteiger GWD Minden. Die Ostwestfalen konnten ihren Pokalauftritt erfolgreicher gestalten und einen knappen 27:26 – Erfolg über den Lokalrivalen TuS N-Lübbecke erringen. Der Anpfiff wird um 17:30 Uhr erfolgen und die Spielleitung liegt beim Schiedsrichtergespann Blümel und Jörg Loppaschewski.

Für die Mindener war der Triumph über Lübbecke nicht nur der Erfolg über den ewigen Derbygegner aus dem eigenen Landkreis und die damit verbundene Qualifikation für das Viertelfinale im DHB-Pokal. Der Sieg gegen den TuS war zugleich der erste Pflichtspielsieg für GWD seit dem Erfolg in der vorherigen Pokalrunde gegen den TuSEM Essen. Die dazwischen liegenden sechs Bundesligaspiele wurden allesamt verloren, wobei die 29:30-Heimniederlage gegen die SG Flensburg-Handewitt noch der knappste Ausgang war. Dass die Grün-Weißen trotzdem noch nicht bis auf einen Abstiegsrang durchgerutscht sind, liegt an den Erfolgen im September und Oktober, als die Mannschaft des schwedischen Trainers Ulf Schefvert einige Erfolge einfahren konnte und u.a. in Göppingen ein Unentschieden holte oder im Bundesligahinspiel gegen den TuS N-Lübbecke ebenfalls einen knappen Ein-Tor-Sieg feiern konnte.

Denker und Lenker des Spiels Spielgestalter Dalibor Doder, welcher im Sommer mit der schwedischen Nationalmannschaft Silber bei den Olympischen Spielen gewinnen konnte. Die besten Werfer im Angriffsspiel sind der Slowene Nenad Bilbija auf RL (70 Tore bislang) und die beiden Außen Aleksander Svitlica (RA, 66 T.) und Aljoscha Schmidt (LA, 58 T.). In der Defensive baut man vor allem auf Torwart Jens Vortmann. Der ehemalige Juniorennationalspieler hat sich heuer zu einem der besten deutschen Torhüter entwickelt und ist von Nationaltrainer Martin Heuberger auch in das 28er-Aufgebot für die kommende Weltmeisterschaft in Spanien berufen wurden.

Auf Magdeburger Seite gilt es an die guten Leistungen der Auswärtsauftritte von Skopje, Gummersbach und Mannheim anzuknüpfen. Gegen den Aufsteiger ist die Mannschaft von Trainer Frank Carstens klarer Favorit. Gleichwohl darf natürlich kein Gegner unterschätzt werden, aber mit einer konzentrierten Leistung sollte man nochmals Schwung nehmen können, bevor dann nächste Woche die Hinrunde mit dem schweren Auswärtsspiel bei FrischAuf Göppingen beendet wird.
Pl.TeamSp.Diff.Pkt.
11TBV Lemgo 5-124:6
12Frisch Auf Göppingen 5-124:6
13SC Magdeburg (P)5-23:7
14GWD Minden (N)5-273:7
15MT Melsungen 5-132:8
Männer · 1. Bundesliga · Saison 2016/2017
6.Spieltag · 28.09.2016 · 20:15 Uhr